Centaura-Reitakademie

Ankündigung:

  • Kinder-Ferien-Reitkurs in den Sommerferien vom 08. Juli bis 12. Juli 2019 und vom 05. Aug bis 09. Aug 2019!
  • Reitabzeichen in allen Leistungsklassen 2019 als Wochenendlehrgang Oktober/November. Mehr Informationen finden Sie bei den Neuigkeiten auf der Startseite.
  • Achtung! Geänderte Öffnungszeiten des Büros ab dem 15.07.2019. Mehr Informationen finden Sie hier.

Oldie-Cup-Finale beim RC General Rosenberg 4.11.2016

Letzten Sonntag fand das Finale der ersten Oldie-Cup-Serie auf unserer Anlage statt. Heute erschien in der Norddeutschen ein Artikel zu diesem Cup, was natürlich dazu führt, dass wir euch die tollen Ergebnisse nicht vorenthalten wollen.

Durch die vorangegangenen Prüfungen konnten sich drei unserer Einsteller für das Finale der "Kleinen Tour" in der Dressur qualifizieren.

Gestartet wurde am Sonntag mit der Dressurprüfung der Klasse A*. Diese nahm sich Maike Dreger mit Saphira vor um sich vor dem Finale einmal aufzuwärmen. Wer Saphira kennt weiß, dass diese kleine Rampensau immer ein zwei Runden mehr benötigt um sich auf das eigentliche Geschehen zu konzentrieren. Hier konnten sich Maike und Saphira den vierten Platz sichern.

Nachdem noch eine A**-Dressur und eine L-Dressur stattfand wurde es ernst. Das Finale der "kleinen Tour" stand auf dem Plan. Zuerst wurde es für Anne Ehlers und Ludwig ernst. Sie konnten eine saubere Runde abliefern. Danach ging es für Maike und Saphira an den Start. Mit einer tollen und entspannten Vorstellung, die mit der Wertnote 6,8 belohnt wurde, hieß es dennoch erstmal zittern. Anna Lena-Schmidt und Damian waren eines der letzten Paare in dieser Prüfung. Sie konnten sich mit ihrem Ritt die Wertnote 6,6 sichern. Auch für sie hieß es erstmal noch Zittern. Die letzte Reiterin sorgte leider dafür, dass Anna nicht mehr in die Platzierung rutschte. Maike konnte sich hier den fünften Platz sichern. In der Gesamtwertung hieß es ebenfalls: Platz 5 für Maike, Platz 6 für Anna. Katharina ging mit Filou im Standartspringwettbewerb an den Start. Leider führten einige Unstimmigkeiten zu leichteren Fehlern, so dass hier leider zwei Stangen fielen.

Zum Schluss des Tages ging es noch zum Jump, Drive an Dog, bei dem Katharina mit Filou, Maike mti Fenjö und Karen mit der "Schubkarre" auf den dritten Platz kamen.

Die Veranstaltung hat allen wirklich viel Spaß gemacht und steht wieder hoch auf dem Zettel für nächstes Jahr.

An dieser Stelle beglückwünschen wir auch Nicola Wilckens mit Finja zum dritten Platz der Gesamtwertung der "Großen Tour" im Springen!