Centaura-Reitakademie

Ankündigung:

Reitabzeichenlehrgang

Wir werden Mitte März die Prüfung zu den Reitabzeichen ab dem Reitabzeichen 7 anbieten. Die Unterrichtseinheiten werden an den Wochenenden stattfinden. Bei Fragen oder zu Anmeldung meldet euch bitte im Büro.

Unsere Akademiepferde...

... sind die besten Mitarbeiter!

Ohne unsere Vierbeinigen Trainer gäbe es keinen Unterricht; die bravsten und verständnisvollsten Ausbilder, die sich ein Reiter nur wünschen kann. Wir tun viel für unsere Pferde, denn sie tun unglaublich viel für uns.

Tagtäglich tragen sie mit viel Ausdauer alle kleinen und großen Reiter auf ihrem Rücken. Sie verzeihen unendlich viele Fehler und ertragen alle Plumpser, Zwicker und Knuffer, die wir ihnen aus Versehen zufügen. Es sei ihnen verziehen, dass sie ab und an ihren Instinkten nachgehen und durch die Halle preschen, wenn sie Gefahr in einer Ecke wittern. Es sind Flucht- und Herdentiere, die nicht über logisches Denken oder Abwägen einer Gefahr so lange überlebt haben, sondern weil sie ohne zu Zögern rennen, sobald es nach Gefahr riecht. Dass sie dabei immer in einer Herde versuchen zusammenzubleiben, um dem vermeintlichen Gegner mehr zuzusetzen zu können, macht es uns Schülern schwer, wenn scheinbar aus dem Nichts dieses Flucht- und Herdenverhalten ein riesiges Chaos in der Stunde hervorruft und auch manchen Reiter schon in den Hallensand befördert hat.

Schulbetrieb ist für unsere Vierbeiner harte Arbeit. Harte Arbeit soll belohnt werden und daher ist es das Ziel der Centaura Reitakademie Kirsten Stier, jedem Akademiepferd irgendwann den Gang in eine Familie zu ermöglichen. Eine Familie, in der es umsorgt, geliebt und gehegt wird, eine Familie bei der es sich entspannen und dem Stress des Schulbetriebes entgehen kann. Egal, wie sehr wir uns um unsere Ponys und Pferde bemühen, egal, wie viel Auslauf wir ermöglichen, wie herausragend die Futterqualität ist und egal, wie oft wir versuchen den Pferden auch freie Tage und Urlaub zu ermöglichen, es geht ihnen in Privathand in der Regel deutlich besser.

Erfahrungen zeigen, dass ein Wechsel in Privathand nach ca. zwei Jahren ein guter Zeitpunkt ist. Die Tiere sind dann sehr erfahren im Umgang mit Kindern und Erwachsenen, Reitanfängern und Fortgeschrittenen. In der Regel gehen sie in der Dressur und im Springen, sind Geländetauglich und haben starke Nerven. Wenn sie bei uns schon manchmal etwas abgeschlagen und müde wirken, legt sich das in der Regel nach kurzer Zeit außerhalb des Schulstresses. Solltet ihr Interesse an einem unserer vierbeinigen Ausbilder haben, meldet euch bei uns im Büro oder direkt bei Kirsten Stier.

Pferde

Alissa

Unsere kleine süße Norwegerin


Ariana

Ariana begeistert mit ihrem Können unsere fortgeschrittenen Reiter


Havanna

Therapiepferd für Groß und Klein


Joe

Unser kleiner Charmeur, der sowohl in der Dressur, als auch im Stangenwald eine tolle Figur macht und noch einiges in seinen Leben erreichen möchte.


Jupiter

Von klein bis groß Begeistert Jupiter alle unsere Kinder. Auch wenn er am Anfang noch etwas unsicher war, entwickelt er sich prima und hat sich schon sehr gut in die Turniergruppe integriert. Hier haben wir unseren Rohdiamanten, der gerade geschliffen wird.


Lillyfee

Lillyfee ist charmant, wie ihr Name es verspricht. Leider war sie in rosa schon ausverkauft.


Pepito

Pepito hat vom ersten Augenblick an viele Kinder in den Bann gezogen. Er gibt beim Reiten immer alles und ist ein vertrauensvoller Partner.


Peter Pan

Peter Pan, unser "Opa" ist wieder bei uns. Eigentlich war er nie wirklich weg doch inzwischen ist er wieder offiziell ein Mitglied der Centaura-Familie. Wir freuen uns sehr. Jetzt darf er bei uns hoffentlich noch ganz alt werden.


Salome

Salome ist unsere schicke Tarpan-Stute die sicher die kleinen Reiter durch die Stunden trägt.


Sammy Deluxe

Unser kleiner Dressur-Charmeur


Sissi

Sissi ist die jüngste in unserem Bunde aber hat schon viele Kinderherzen auf ihrer Seite. Sie ist ein tolles, ruhiges gelehriges Pony.


Tinkerbell

Tinkerbell begeistert unsere kleinen Reiter total mit ihren süßen Puschelfüßen.


Venice

Kuscheln hat hier hohe Priorität. Venice Herz muss man erobern, aber dafür hat man dann eine tolle Freundin.