Centaura-Reitakademie

Ankündigung:

Reitabzeichenlehrgang

Wir werden Mitte März die Prüfung zu den Reitabzeichen ab dem Reitabzeichen 7 anbieten. Die Unterrichtseinheiten werden an den Wochenenden stattfinden. Bei Fragen oder zu Anmeldung meldet euch bitte im Büro.

Ruh‘ in Frieden, lieber Peter! 27.6.2020

"Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter."

- Rainer Maria Rilke

Schweren Herzens mussten wir uns am 23.06.2020 von unserem ältesten Akademie-pony Peter Pan verabschieden. Er wurde 28 Jahre alt und war seit 12 Jahren ein treues und stets zuverlässiges Pony bei Centaura.

Gemeinsam mit seinem besten Freund Tristan war Peter ein Pony der ersten Stunde. Er zählte inzwischen zu unserem Inventar und zu unserem Maskottchen.

Unzähligen Kindern hat er das Reiten beigebracht und ihnen gezeigt, dass „das Glück der Erde, auf dem Rücken der Pferde liegt“. Egal ob Centaura-Vergleichswettkampf, Faschings- oder Vereinsturnier: viele kleine Reiter und Reiterinnen wünschten sich Peter als Turnierpony und wurden auch platziert.

Im Frühjahr 2013 war er für kurze Zeit im Privatbesitz und kam dann schnell wieder zurück in die Centaura-Ponyherde. Für uns war er auch nie wirklich weg und zeigte uns, dass er das Leben mit seinen unterschiedlichen Reitern und Reiterinnen genoss.

Die Centaura-Reitakademie war sein Leben. Er liebte es von den Kindern geritten, gestreichelt und mit Leckerlies verwöhnt zu werden. Peter war ein richtiger Charmeur und wickelte so manche Reiterin um den Finger.

Bei vielen Weihnachtsfeiern hielten wir den Atem an, wenn die Centaura-Reitquadrille in die Halle ritt. Dann startete Peter durch und zeigte, was er „so drauf hatte“. Wir blickten gebannt zu, ob die jeweilige Reiterin seine Auftritte meistern würde, wenn er lustig durch die Halle sprang und versuchte, die Abteilung durcheinander zu mischen.

Im September 2017 stand er mit den anderen Akademiepferden Spalier als Kirsten und Wolfgang frisch verheiratet aus dem Gemeindehaus neben der St. Johannes Kirche kamen. Kirsten mochte Peter sehr. Er war ein richtiges „Charakter-Pony“.

Ganz viel Spaß hatte Peter immer am Springunterricht! Da konnte er zeigen, wie fit er war und was wirklich in ihm steckte. Peter wollte immer im Mittelpunkt stehen und das hat er auch geschafft.

Wir hätten uns so sehr gewünscht, dass er noch viele Jahre bei uns bleiben würde. War er doch im Grunde stets gesund und munter. Einzig sein Sarkoid am Maul machte ihn zu schaffen. Jetzt ruh‘ in Frieden, Du tolles und liebenswertes Pony! Wir werden Dich in unseren Herzen behalten. Wir hatten eine ganz tolle Zeit mit Dir und denken an die vielen schönen Momente zurück. Wir danken Dir für Deinen unermüdlichen Einsatz und werden Dich nie vergessen. Du bist und bleibst ein großer und wichtiger Teil unserer Centaura-Familie. Du gehörst dazu und hast viele geprägt.

Ein Pony wie dich – das findet man nicht noch einmal. Dein Herz, dein Charakter, dein Kampfgeist.

Du bist und bleibst unser: Peter Pan

Deine Centaura-Familie, deine Reiterinnen und Reiter, denen du das Leben verschönert hast und alle, die dich geliebt haben.